Walhlogo IHK Halle-Dessau 2018

Niemand weiß besser, was unserer Wirtschaft nutzt, als die heimische Unternehmerschaft selbst. In der IHK können die Firmen unserer Region auf eine Selbstverwaltungsorganisation vertrauen, die sich um die für Sie bedeutsamen Fragen kümmert. Wir als IHK sind das Sprachrohr aller Unternehmen. Wir nehmen vom Staat übertragene Aufgaben eigenverantwortlich wahr, nicht nur in der Berufsbildung. Und wir bieten Serviceleistungen für alle Unternehmen, die gründen, wachsen oder ihren Erfolg sichern wollen.

Als IHK-Mitglied können Sie mitentscheiden, welchen Kurs die IHK Halle-Dessau nimmt: 56.000 Gewerbetreibende im Süden Sachsen-Anhalts sind 2018 zur Wahl der IHK-Vollversammlung aufgerufen. Sie können mit darüber bestimmen, welche 66 Unternehmerinnen und Unternehmer in den kommenden fünf Jahren in diesem Parlament die Interessen der Wirtschaft – und damit auch die Ihres Unternehmens – vertreten sowie über Beiträge und Gebühren der IHK entscheiden.

IHK Halle-Dessau Vollversammlung
Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau.
Bild: © Uwe Köhn

Die Vollversammlung ist als Parlament der regionalen Wirtschaft das oberste Gremium der IHK. In diesem vertreten 66 ehrenamtlich tätige Gewerbetreibende die Interessen aller Branchen und aller Regionen.

Weil die Vollversammlung durch die gewählten Vertreter weiß, welche Fragen für die Unternehmerschaft bedeutsam sind,
  • bestimmt sie maßgeblich den Kurs der IHK,
  • legt sie wirtschaftspolitische Positionen fest,
  • beschließt sie den IHK-Haushalt sowie die Höhe der Mitgliedsbeiträge
  • und wählt das Präsidium der IHK, das für Sie in der Öffentlichkeit steht und spricht

Dabei legt die Vollversammlung vielfältige Themen und Anlässe fest. Seien es die Abstimmung und Formulierung wirtschaftspolitischer Forderungen der Unternehmerschaft – insbesondere vor Wahlen in Kommune, Land oder Bund, der Einsatz für gerechte Netzentgelte, das konsequente Eintreten für Investitionen in wirtschaftsnahe Infrastruktur beim Landesfinanzminister oder überzeugende Argumente für eine effektivere und effizientere Wirtschaftsförderung gegenüber dem Wirtschaftsminister.

Nach § 6 der IHK-Satzung bestimmt die Vollversammlung die Richtlinien der IHK-Arbeit und beschließt über Fragen, die für die IHK-zugehörige gewerbliche Wirtschaft oder die Arbeit der IHK von grundsätzlicher Bedeutung sind.

Im Detail: Laut IHK-Satzung entscheidet die Vollversammlung unter anderem über:
  • die Wahl der Präsidentin oder des Präsidenten sowie der Vizepräsidenten der IHK
  • die Bestellung der Hauptgeschäftsführerin oder des Hauptgeschäftsführers
  • die Errichtung von Geschäftsstellen
  • Ausschüsse und Arbeitskreise für fachspezifische Themen
  • die Wahl-, Beitrags-, Sonderbeitrags- und Gebührenordnung
  • die Wirtschaftssatzung, in der der Wirtschaftsplan festgestellt und der Maßstab für Beiträge und Sonderbeiträge festgesetzt werden
  • das Finanzstatut
  • Erwerb, Veränderung oder Veräußerung von Beteiligungen der IHK
  • Erwerb, Veräußerung oder dingliche Belastung von im Eigentum der IHK stehenden Grundstücken
  • den Erlass von Vorschriften auf dem Gebiet des Sachverständigenwesens.

Die genauen Aufgaben der Vollversammlung können Sie in der IHK-Satzung, § 6 nachlesen.
IHK Satzung

Weitere Informationen zur Vollversammlung finden Sie hier.

Sie haben so die Möglichkeit, das Umfeld für alle Unternehmen in der Region mitzugestalten: Als Selbstverwaltungsorganisation ist die IHK das Sprachrohr der heimischen Unternehmerschaft. Aktiv, offensiv und gemeinwohlorientiert wirkt sie auf die wirtschaftspolitische Meinungsbildung ein und engagiert sich für günstige Rahmenbedingungen in unserem Land. Dabei kann es gehen um die Abstimmung und Formulierung wirtschaftspolitischer Forderungen der Unternehmerschaft - insbesondere vor Wahlen in Kommune, Land oder Bund, um den Einsatz für gerechte Netzentgelte, um das konsequente Eintreten für Investitionen in wirtschaftsnahe Infrastruktur beim Landesfinanzminister oder auch um überzeugende Argumente für eine effektivere und effizientere Wirtschaftsförderung gegenüber dem Wirtschaftsminister.

Die IHK nimmt außerdem vom Staat übertragene Aufgaben eigenverantwortlich wahr, nicht nur in der Berufsbildung. Und sie bietet Serviceleistungen für alle Firmen, die sich gründen, wachsen oder ihren Erfolg sichern wollen. Davon profitieren alle Unternehmen – also letztlich auch Sie!

Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU)
Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU) erläutert den Landeshaushalt in der IHK-Vollversammlung.
Bild: © IHK Halle-Dessau
Die IHK handelt durch ihre Organe:
  • die Vollversammlung
  • das Präsidium
  • die Präsidentin/der Präsident
  • die Hauptgeschäftsführerin/der Hauptgeschäftsführer


Die genauen Aufgaben der Vollversammlung können Sie in der IHK-Satzung, § 6 nachlesen:
IHK Satzung

Weitere Informationen zum Ehrenamt erhalten Sie hier.

Die IHK-Organisation im Detail:
IHK-Organisation

Ihr Kontakt für
alle Fragen rund um die Wahl:

IHK-Serviceteam Wahl

IHK Halle-Dessau
Wahlausschuss
Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale)